Image

 

 

BRUNSSUMMERHEIDE in den Niederlanden

was für ein Erlebnis , hier in Wort+Bild

festgehalten !

 

 

 - 

 

 

Ein Besuch in der Brunssummer - Heide - Brunssum den 06.11.2018

 


Ich habe mir ein paar  ,  ein paar viele Erinnerungen mit gebracht ,

freu , wovon ich berichten muß.

 

Ein Mitglied aus der Facebook meteo aachen Gruppe ,
die von 
Willy Küches geleitet wird,
namens Katja Heuvel ,sie postete 2 Bilder aus der Brunssumer Heide in dieser Gruppe..


Beide Bilder hatten mich sehr beeindruckt und ich wollte mir 
diese Heide - Landschaft in Kürze einmal näher anschauen.

Ich suchte mir einen angemessenen Tag mit entsprechend gutem Wetter aus um sicherlich in der Abendstunde einen , wenn es klappt , Sonnenuntergang mit heim zu bringen.

Eine 3 - 4 stündige Exkursion mit meiner Kamera haben sichtlich zum Erfolg beigetragen.

 

 

 

 

 

ICH ERINNERE MICH - das ich schon 1 x in der BRUNSSUMMER HEIDE gewesen bin.

 

 

und zwar in anno Mai 2001 , vor mehr als 17 Jahren - siehe hier diese 4 Bilder aus meinem Kalender , 

ich habe diese Bilder eben noch  gescannt.

 

 

Der Bub links im Bild heißt Timo und ist mittlerweile 31 Jahre alt.

Und die Schwiegermama von mir , hat durch ihre Kinder und Enkelkinder sowohl Urenkel , leider ist sie vor Jahren verstorben , trotzdem ,  sehr sehr viel mit allen Kindern ,  Gemeinsamkeiten erleben können.

Mittig , das ist Evi , mit der ich gemeinsam das 48. zigste Ehejahr durch DICK und DÜNN gehe ,

lach ....

 

 

Mit Evi`s Familien Mitglieder , mit der Mama , sowohl ihren Geschwistern , Schwester Gabi ,Beate ,Heidi und der Bruder Klaus , ach ja richtig und  mien Schwager Peter , alle waren vertreten.

Für den Monat Mai , war die Wetter - Begleitung ,uns nicht gerade gesonnen.

Aber die Planung ließ keinen anderen Termin zu.

 

 

 

 

Hier abgelichtet , mein Schwager Peter , mittlerweile auch im Renten - Status

und eifriger Fotograf.

 

 

 

 

Das ist diese Landschaft wie vor 17 Jahren , die ich  u.a. im November 2018 besuchte.

Leider waren die Biotope nur zu einem Minium mit Wasser gefüllt. 

Wir hatten einen sehr  trockene Sommer - Monate .

 

 

Ich hatte damals schon einen Kalender vorbereitet,den ich immer noch habe

und  der seit meinem letzten Besuch , zusätzlich an der Wand des Opa/Enkelzimmer aufgehängt habe.

 

 

 

 

 

 

 

 

Von daheim aus , nach einer knappen 3/4 Stunde Fahrt , befand ich mich auf dem angegebenen Parkplatz

vom NAVI -GERÄT geführt und die Kamera startklar , ging es in Richtung Heide.

Momentan hatte ich überhaupt keine Ahnung wo ich genau genommen hin wollte.

 

Doch dieser WEG hier schien mir der beste zu sein und ich folgte erst einmal den Hauptwegen ,

damit ich mich bloß nicht verlaufen konnte.

 

 

 

 

 

 

Das Restaurant  genannt .

war zumindest ein Anhaltspunkt , den man auch aus der Ferne in der Heide selbst , sichten konnte.

Zumindest durch die Kamera.

Der WEG öffnete sich und mir erschien diese riesige Natur -Landschaft dermaßen auf , das ich  sie in mehreren Bildern zu einem Panorma öffnete !

 

 

 

 

Was für eine wunderbare Natur - Erscheinung , die mich so faszinierte , da ich wirklich nicht genau wußte , wo fängst du denn nun an und in welcher Richtung bewegst du deine Beine , lach ....

 

Irgendwo auf weiter Flur erblickte ich Gestalten , die gingen und kamen und ich denke , du kannst keines falls falsch liegen , wenn du ihnen folgst und dann sehen wir mal weiter.

 

 

 

 

 

Jetzt kommt der wunde PUNKT.

---------------------------------------

Insgeheim , also ,da bin ich ehrlich , wollte ich direkt in Richtung Sandstrand , Biotop und was weiß ich , was ich noch " ALLES " vorfinde.

 

 

 - 

 

 

 

 Denn die Facebook Freundin hatte ein paar Tage zuvor , 2 Ablichtungen in der meteo Gruppe hochgeladen und die waren genau meiner Vorstellung , was ich vor 17 Jahren aufgenommen hatte.

 

Aber zunächst ging ich ganz andere WEGE , längst nicht den weißen Sandstrand oder Wasser in Sichtweite  weit davon entfernt.

Ob ich das heute wohl noch erleben durfte ,ich bezweifelte das im Vorfeld.

 

Was ich auf meinen jetzigen WEGEN gesehen und mit der Kamera festhalten konnte , 

waren besondere ,individuelle Motive , die ich am Sandstrand hätte vielleicht gar nicht vorgefunden , 

ich weiß es nicht. Darüber wolle ich auch nicht mehr nachdenken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Ablichtungen wurden immer weit reichender , vielseitiger.

Ich hatte Motive im Blickwinkel die mich faszinierten und mich beschäftigten

und die Zeit ging vorbei wie im Flug.

 

--- 

 

 

 

 

 

 

Oh ja , ich merkte , leichte Unruhe veränderte mein Mimenspiel und ja , war es schon Enttäuschung ,

das ich mir etwas in den Kopf gesetzt hatte , dafür bist du doch extra in die Brunssummerheide gefahren , das liegt ja auch nicht gerade um die Ecke , wie daheim , der Aachener Wald.

Und das sind wahrlich 2 verschiedene Paar Schuhe.

 

Was mache ich bloß , wenn ich diesen Sandstrand nicht finde !!!!!

Zur Zeit bist du ganz alleine auf weiter Flur , keinen Menschen den du fragen kannst.

Doch , halt , da kommt ein junger Bursche auf dem Rad , frage ihn , wo der Sandstrand mit dem

Wasser liegt.

BAHNHOF nichts als BAHNHOF  verstand  er und ich , trotz aller Freundlichkeit beiderseits natürlich , ließ ich ihn fahren. Ich entschloß mich zum Rückzug. Was sollte tun ? keine Lösung in Sichtweite. Nun , endlich erblickte ich  durch meine Kamera eingangs das restaurant und wußte nun, den Weg zum Parkplatz ohne jegliche Schwierigkeiten.

 

Auf einer Anhöhe weitere Ablichtungen.

Aber halt , was war denn da in der Ferne los. ich glaube ich muß das mal ablichten.

 

 

 

Eine Jugendgruppe. 

Wo gehen die denn noch so spät durch die Brunssummerheide ?

Sollte ich denen evtl folgen und wenn ja , die finden dann irgend einen anderen Ausgang und ich stehe da ,kehre um und habe immer noch nicht das , was ich wollte , den Sandstrand !

 

Ich wag es einfach. 

Ich trottelte hinterher , machte hier und da ein paar weitere Ablichtungen.

Halt , da kam mir ein Wanderer entgegen. Den mußt du jetzt unbedingt fragen , wo es hier zum weißen Sandstrand führt.

Ein irrer , netter , freundlicher Weggefährte , der scheint`s in mein verzweifeltes Gesicht schaute und meine Frage 100 % beantworten konnte.

Sie gehen weiter in Richtung der jungen Leute und dann noch mal rechts und geradeaus , sehen sie die weiße Sandfläche , die sie nicht verfehlen können.

 

 

 

 

Wahrlich - ich habe sie nicht verfehlt , 

ich habe genau das gefunden , wonach ich suchte und mein Ziel war , diesen ausgeprägte naturellen Teil meiner Wanderung ablichten zu können.

 

 

 

 

Es sollten die schönsten Ablichtungen aufgenommen werden , die ich jemals vorfinden würde.

Es war der 3. und lder etzte Abschnitt meiner EXKURSION hier in der Brunssummerheide

in den Niederlanden.

Jetzt ging es erst einmal richtig los - mit meinen fotografischen Arbeiten

freu .................

 

 

 

 

 

 

 

 

NOVEMBER 2018

 

Als die Sonne in der Brunssummer Heide unterging , wurde es spannend.
Dann kamen die Herbstfarben noch viel stärker zur Geltung.
Ein traumhaftes Natur - Gebiet , das ich erleben durfte.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich war hin und hergerissen , von der Schönheit dieser Farbenpracht und die Vielfalt meiner Motive ,

die jede Ablichtung als das UNIKAT erscheinen ließ.

Und die Freude war grenzenlos.

 

Endlich dachte ich an den Rückzug , aber das Schauspiel ging weiter und immer weiter.

10 x setzte ich den Heimweg an und 10 x griff ich zur Kamera , bloß nicht das ein oder andere Motiv zu verpassen.

.

Mein Gott , was war mit mir bloß los ?

Ich durfte NICHTS , aber auch GARNICHTS auslassen.

Daheim konnte ich immer noch Bilder löschen , aber da gab es nichts zu löschen , eins war schöner und anmutiger in den Farben als das andere , nein , sie waren alle gut.

 

 

 

 

 

 

 

https://file1.hpage.com/010970/05/bilder/42._-_dsc_0236_bildgroesse_aendern.jpg

 

 

 

....ich merkte zusehendst , wie sich die Farben veränderten , je später es wurde , je tiefer die Farben am Firmament und mein Focus er glühte.

Wie glücklich konnte ich mich schätzen , durchzuhalten , Ausdauer zu bewahren , nicht aufzugeben , 

daran glauben , was du dir vorgenommen hast.

Ein wenig Glück darf der Mensch haben und es gibt andere , fremde Mitmenschen , denen du vertraust und dir deine Wünsche entgegen bringen , was nicht selbstverständlich ist.

 

FAZIT

 

Daher schließe ich dieses BLOG aus der Brunssummerheide mit dem Gefühl der Dankbarkeit , 

das alle Fäden wegweisend mein Ziel mit verfolgten und am ENDE ein FADEN mir die Liebe zur Fotografie fest versprach ,

du nimmst all das mit heim ,wovon du geträumt hast , das diese EXKURSION erfolgreich beendet wird.

 

Ich versprach der Brunssummerheide wieder zu kommen , ganz sicher , wenn die Gesundheit es erlaubt und nur mit meiner Kamera.

Denn ein solches Unterfangen , wie es heute passierte , kann vielleicht für andere ZWECKE vorkommen , aber diesmal  kennen ich die Wünsche und die Wege , die mir das erfüllen , 

wovon ich , geträumt habe.

 

......... der Toni ....... 

Brunssumerheide / Brunssum den 06.11.2018 

geschrieben in Aachen am 16.12.2018

 

 

 

................................. 

 

 

Hier der LINK meines Foto - Album :

https://www.tonissportografie.com/gallery467977.html

 

 

Besucherzahl gesamt seit dem 28.12.2011 - 1771342 - Besucherzahl heute - 872

Besucherzahl gestern - 2026 - Besucherzahl online - 23

Aktuelle Uhrzeit - 13:01:45 ---  Aktuelles Datum - 19.07.2019

Aktueller Wochentag -  Freitag

 

 

 

 

Der LINk zur Maps - Karte siehe Übersicht

 

https://www.google.com/maps/dir/Zum+Kirschb%C3%A4umchen,+52070+Aachen,+Deutschland/

Brunssummerheide,+Schaapskooiweg+99,+6414+EL+Heerlen,+Niederlande/

@50.8592489,5.9554152,12z/

data=!3m1!4b1!4m14!4m13!1m5!1m1!1s0x47c099377c76f765:0x68951e059cf6755e!2m

2!1d6.1150188!2d50.7927069!1m5!1m1!1s0x47c0bc6232fab847:

0x240594e8a2c20c8b!2m2!1d5.9937489!2d50.9251858!3e0

 

Brunssummerheide

Schaapskooiweg 99, 6414 EL Heerlen, Niederlande
 
 

 

Das ist mein LINK zum BLOG

 

https://www.tonissportografie.com/brunssummerheide

-in-den-niederlanden---06112018.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben