Image

 

 

SCHAUKASTENTEAM - ST.MARTIN in Aachen

Feldstraße - anno 21.08.89

Ansprechpartner : Toni Pappers - Aachen den 21. August 1989

 

 

 

Ich werde euch eine Geschichte  aus meiner aktiven Pfarr - Gemeinde - Arbeit in

St. Martin in Aachen , berichten. Sie begann in den 80.ziger Jahren.

 

 

 

 

 

 

 

Als unser Sohn Stephan im Januar 76 auf die Welt kam, , zogen wir in den damals top Neubau,  Zum Kirschbäumchen , das Domizil für Sonnenuntergänge ,

lach ............

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich war früher schon in einer anderen Pfarrei in der Jugendarbeit stark angagiert und hier in St. Martin ging es in mehreren Schritte , weiter.

Zuerst war es der Pfarrgemeinderat und dann der Kirchenvorstand. Ehrenamtlich aktiv war ich schon viele Jahre zu vor.

Meine kreativen Ideen wurden auch in beiden Ämtern vorgetragen und angenommen.

Die Aktivitäten gingen so weit , das wir einen riesen großen Schaukasten für die kleine Pfarrei gespendet bekamen und ich diesen auch verwalten konnte.

PS: dieser Schaukasten steht heute noch in St. Martin !

Die Ausstattung des Schaukasten wurde mit reichlich Informationen in Wort und Bild in der Pfarrei präsentiert. Dies kam natürlich der Pfarrgemeinde zugute!

Wie gesagt ,

Kreativität war meine Stärke , ich glaube  , bis auf den heutigen Tag.

 

 

 

 

Ich erinnere mich einer großartigen Idee , die ich u.a. unserem damaligen Bischof Klaus Hemmerle in einem Anschreiben , zuschickte.

 

Siehe hier , vom 21.08.89 - knapp 28 Jahre her !

 

Solltet ihr den Inhalt gelesen haben , dann könnt ihr euch schon vorstellen , was sich im Laufe der Jahre in der Pfarrgemeinde getan hat.

Aber nicht nur das , meine Ideen gingen soweit ,

das ich Preisausschreiben durchführte und die Gewinne/Preise  bekam ich über die großen Firmen , mit denen mein Arbeitgeber , dort wo ich 50 Jahre angestellt war ,  

Firma Teppich Rottmann in Aachen , gesponsort wurden. Meine Wünsche wurden erfüllt.

 

Ich hatte also im Vorfeld alle Aachener Kirchen fotografiert und nicht nur das ....................

In einem 2. Preisausschreiben

mußten die Gemeinde Mitglieder  sogar das Vorschiff der Kirche erkennen , lach ............. es war nicht einfach , aber sehr , sehr interessant und wechselreich. Und sie lernten noch in der jeweiligen Kirchengeschichte dazu.

Ach ja ,

 die Kirchenbilder hatte ich in unserem neuen Schaukasten jeweils in 20 x 30 ausgestellt.

Und die Fragebögen wurden im Pfarramt abgegeben. Das war einfach nur klasse und die Preise/Gewinne konnten sich echt sehen lassen.

Die  Aktionen  wurden stetig mehr und mehr.

Denn es war einerseits sehr wichtig , die Aktivitäten in der Gemeinde auf Vordermann zu halten und mit der Zeit , wechselreiche Aktionen vorzutragen.

 

Nun kommt das Anschreiben an den Bischof von Aachen

zu Wort.

 

Ich kam nun auf die IDEE ,

alle deutschen Kathedralen/Dom - Ämter anzuschreiben , sie mögen mir doch ein

DIN.4 Bild ihres Doms zukommen lassen , ha,ha,ha .... erklärte selbstverständlich , was ich vor hatte !

Ich  glaubte erst nicht daran und dachte , die haben doch was anderes zu tun , als mir ein großes 20 x 30 Foto von ihrem Dom zu schicken. Und dann kamen noch die Auflagen dazu ,

das ich nur mit Genehmigung das DOM - FOTO ausstellen sollte. Ich mußte nichts überstürzen , hatte Zeit ohne Ende und wenn es klappt , war es super.

 

Das also war mein BEGEHREN ,

 

möglichst viele Kirchengemeinden in Deutschland anzuschreiben ,

die einen DOM oder auch eine Kathedrale mit Bischof - Sitz hatten.

 

 

Ich denke ,

ich lege mal los und fange mit dem Aachener Dom an !

 

 

Auf mein Anschreiben hin , an das bischöfliche Sekretariat , bekam ich eine Rückantwort über 

Reinhard Feiter - seines Zeichens : Bischöflicher Kaplan.

 

Da mußte ich mir eine eigene Fotografie zulegen , die sicherlich meinen Wünschen entsprach. Dafür bin ich Fotograf. Die Auswahl meine rbilder fiel auf jene Fotografie , als  das Spielwarengeschäft an der Ecke mit Namen FÖRSTER noch bestand , freu ..... siehe hier :

 

......dieses Eckhaus war das Spielwarengeschäft Förster , heute , eine der renomierten

Bäckereien Aachens NOBIS ! Dort bekomme ich auch meine Donauwelle !

 

... 

Ehemals Bischof Hemmerle von Aachen

 

PS: Die Erklärung des Engel Motiv wurde mir bekundet:

 

Kaplan Feiter schickte mir beiliegend den Gruß , siehe oben , gez. Klaus Hemmerle !

Nun denn , die Auswahl meiner persönlichen Dom Bilder sind unbegrenzt  und habe doch noch authentische  Rückantwort vom bischöfl. Sekretariat mit beiliegenden  Bild - Elementen erhalten was mich in jeder Weise zufrieden stellt.

 

 

PS:

Die Erklärung des Engel Motiv wurde mir bekundet:

Das alles geschah in anno 1989  

Vielen Dank an das bischöfl. Sekretariat und Bischof Klaus Hemmerle zur Unterstützung meiner Aktionen ,

die hier in der Pfarrgemeinde St. Martin in Aachen durchgeführt wird.

 

 

 

 

 

1450 ...Besucher heute

 268587 ... Besucher insgesamt und seit dem 28.12.2011

sind außerdem ... 329.329 Seiten - Aufrufe getätigt worden.

 

 Dienstag     22.08.2017    14:51:47

 

 

o2. - der Augsburger Dom

 

 

 

 

 

 

03. - Dom von Bamberg

 

 

 

 

 

 

 

04. - der Berliner Dom

 

 

 

 

 

 

 

05. - Freiburger Münster 

 

 

.. 

 

 

Das Freiburger Münster

ist die im romanischen und größtenteils im gotischen Stil erbaute

römisch-katholische Stadtpfarrkirche von Freiburg im Breisgau.

Sie wurde von etwa 1200 bis offiziell 1513 erbaut. 

Wikipedia

 

 

 

 

06. - Dom von Fulda

 

 

 

 

 

 

07. - Dom von Hildesheim

 

 

    

 

 

 

 

 

 

 

08. - Kölner - Dom 

 

 

.....

 

 

 

 

 

09. - Limburger - Dom  

 

 

 

 

 

 

 

 

10. - Mainer - Dom  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11. - Münster - Dom  

 

 

 

 

 

 

 

 

12. - Dom  von Osnabrück

 

 

 

 

 

 

 

 

13. - Dom  von Paderborn 

 

 

 

 

 

 

 

14. - Dom  von Passau 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15. - Dom  von Speyer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16. - Dom  von Trier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17. - Dom  von Würzburg

 

 

 

 

Das sind 17  Ablichtungen , Dome - Kathedralen - Münster ,

mit denen das Schaukasten - Team in der Pfarrgemeinde den Kirchgängern , Anwohnern

der Pfarrgemeinde St. Martin in der Liebigstraße in Aachen , Abwechslung im täglichen Leben

ermöglicht.

 

 

 

 

 

ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG 

 

 

 

 

 

Seit mindestens 1989 , ist sie die Direktorin der Grundschule St. Martin.

MARGA BOURCEAU

rechts abgelichtet meine Tochter Claudia !

 

 

 

Ich habe sogar noch 2 Ablichtungen vom Eröffnungstag gefunden ,

wo die Preise im Pfarrheim nach der Messe gezogen und verteilt wurden ,

lach .....Ablichtungen aus anno 1989

 

 

 

DAS PFARRHEIM VON ST. MARTIN HIER IN DER LIEBIGSTRA?E IN AACHEN

WARD BIS AUF DEN LETZTEN PLATZ BESETZT.

lMeine Wenigkeit , links stehend im dunklen Anzug , neben mir meine tochter Claudia und rechts neben ihr

die Direktorin der Grundschule St. Martin.

MARGA BOURCEAU

 

 

 

 

 

Das hier ,

 

war nun eine Seite aus meiner top Vergangenheit was die Aktivitäten anbetreffen.

Es gab niemals Stillstand in meinem Leben ,

das bedingungslos ausgefüllt sein sollte.

 

Daher kam der Ruhestand in anno 2008 wie bestellt und ab dann ging es in die Sparte

SPORT , über.

Natürlich , bis auf den heutigen Tag.

Auch mit knapp 74 Jahren kannst du noch  " VIELES " leisten und nicht so einfach die Hände 

in den Schoß legen , das wäre zu früh , lach ...............

 

.... der Toni ........Aachen den 24.04.2017

 

 

1450 ...Besucher heute

 268587 ... Besucher insgesamt und seit dem 28.12.2011

sind außerdem ... 329.329 Seiten - Aufrufe getätigt worden.

 

 Dienstag     22.08.2017    14:51:47

 

 

 

 

ENDE

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: www.anwaltrauhut.npage.de | ErzieHerrin Lady Andrea